Über

Constanze Wiechert

1983 in Ueckermünde geboren, aufgewachsen in Mecklenburg-Vorpommern. Lebt und arbeitet seit 2007 im Osten Berlins.

„Verwitterte Oberflächen. Alte Häuserwände. Mich faszinieren die zerbröselnden Strukturen, die ich versuche auf meinen Bildern wiederzugeben. Die Acrylfarbe trage ich anschließend in diversen Farbschichten auf, um sie Stück für Stück wieder abzutragen. Ein tagelanger Prozess bei dem ich mich an den verschiedensten Techniken bediene. So erinnert diese Schaffensphase vielmehr an Handwerkertätigkeiten als an gezielte Striche bei klassischer Musik (wobei das auch schon einmal vorkommen kann).“


Ausstellungen

2022

Demnächst

  • 10.06.-10.09.22 SpeicherART Gramzow/Uckermark
    Teilnahme an #instagramzow22, Vernissage, 10.06., 16 Uhr
  • 09.07.-06.08.22 Teilnahme an Parchimer Kunstschau „Gesichter und Geschichten“, Vernissage 09.07., 15 Uhr, Kunstauktion 06.08., 11 Uhr

Laufend

  • 06.05.-31.08.22 Gemeinschaftsprojekt ChouChou Art mit Ariane Michaelis „Von Blumen und Hühnern“ im KaWi Café, Wandlitzstr. 1-3, 10318 Berlin
  • KLEINE GALERIE Constanze Wiechert [Showroom], Ueckerstraße 67, 17373 Ueckermünde (seit November 2021, Dauer-/Wechselausstellungen)

2021

2020

  • Teilnahme an Kunst:Offen in Mecklenburg-Vorpommern
  • „Bei Frau Wiechert zu Hause“ Kulturspeicher Ueckermünde, Einzelausstellung
  • „Ohne Worte“ Living Gallery Berlin Prenzlauer Berg, Gemeinschaftsausstellung

2019

  • Musik statt Krieg Festival, Vier Winde Hof Galerie, Sofia und Tino Eisbrenner, Gemeinschaftsausstellung
  • „Vom Rot im Grau“ Galerie im Rathaus Eberswalde, Einzelausstellung
  • „Heimkehr“ Galerie im Alexianer Berlin Weißensee, Einzelausstellung